„Wenn es sich nicht gut anfühlt, dann ist es nicht die Wahrheit“

Herz mit Sahnehaube… ich musste immer wieder über die Aussage vom lieben Stefan Hiene nachdenken:
„Wenn es sich nicht gut anfühlt, dann ist es nicht die Wahrheit!“

Ist das wahr?
Es gibt Dinge, die sich für mich einfach nicht gut anfühlen:

Ich hatte keine Lust mehr drauf, dass sich mein Leben schwer anfühlt – ich machte mich also auf die Suche nach anderen Möglichkeiten.
Es gab da abseits von ständigen Bemühungen, harter Disziplin, strenger Konsequenz, endlosem Kampf, ein paar Pflänzchen am Wegesrand, die ich noch nicht kannte – es waren Begeisterung, die eigene Passion, Lebendigkeit, Absichtslosigkeit, und mein Favorit –  sozusagen die rote Rose unter den Blumen – die bedingungslose Liebe. Wow!!! Das ist eine andere Nummer!!!

Das ganze Jahr auf ein paar Woche Urlaub zu warten. Echt nicht!!! Das fühlt sich definitiv nicht gut an für mich.
Jetzt lebe ich die ersten drei Wochen im Monat nach meinen eigenen Bedürfnissen – ich arbeite im Einklang mit meinen Vorstellungen – die vierte Woche ist immer ganz frei – Zeit für noch viel mehr Stille, Kreativität, Neues erforschen und vieles mehr … Krass! Das hätte ich mir vor kurzem noch gar nicht vorstellen können, dass ich da mal hinkomme.

Mich in der Früh vom Wecker aus dem tiefen Schlaf reißen zu lassen – Das ist seit Jahren ein absoluter No go für mich geworden … Mein Wecker steht arbeitslos in der Gegend herum. Wundervoll! – und Nein, nach dem Aufstehen wartet nicht der Megastress auf mich …. jetzt wird erstmal ganz in Ruhe gefrühstückt.

Ja, das sind noch ziemlich einfache Wahrheiten – machbar irgendwie – wie schaut es aus mit „Ich habe einfach keine Lust zu sterben, weder jetzt noch irgendwann?“

Das fühlt sich für mich auch nicht gut an, zu wissen, dass ich irgendwann mal aus dem schönsten Leben herausgerissen werde!

aber … ich fühle die Ewigkeit im Herzen und ich weiß ganz genau, dass ich für immer Leben werde und ewig Zeit habe für alle meine Träume – das bedeutet für mich jetzt …. ich habe kein Stress mit der Umsetztung meiner Ziele/Wünsche – und das fühlt sich richtig gut an …

Jetzt höre ich schon jemand sagen:
„Aber es sind ja schon so viele Menschen gestorben und wenn jemand stirbt, dann fühlt sich das alles andere als gut an  und du kannst auch sterben“
…. Ja, das stimmt – aber da wir die Ewigkeit im Herzen haben ist kein Menschenkind für immer verloren … ich auch nicht.

… und es fühlt sich für mich auch gar nicht gut an, krank zu sein.
Wer hat mich nach 40 Jahren schwerster Krankheit gesund gemacht?
Das war ich selbst!
Seither fühle ich es, dass ich mich gesund machen kann … ich steuere mit meiner inneren Haltung wie es jeder einzelnen Zelle bei mir geht – vibriert sie vor Begeisterung und Lebensfreude? Ist sie gut durchblutet, weil alles in mir harmonisch fließt? Arbeitet der Stoffwechsel optimal, weil ich einfach entspannt bin? Fühlt sie sich bei mir sauwohl, da ich mich selbst liebe?
Ich sitze am Steuer, ich hab’s in der Hand.

Aber ich bin mir dessen voll und ganz bewußt, dass wir manche Dinge nicht in der Hand haben …. wenn ich heute vom Auto angefahren werde und mir danach ein Bein fehlt, dann habe ich da keinen Einfluss mehr drauf … ich kann mein Bein gerade nicht mehr wachsen lassen …
Genau da ist meine Verbindung nach oben, zur Quelle der Liebe, meine Sicherheit – die mächtige Liebe im Universum (manche nennen es Kraft/Gott/Quell des Lebens/Licht – wir werden es eines Tages genau wissen) wird uns alles Verlorene wiedergeben – diese Macht hat kein Interesse daran, dass uns dauerhaft Leid wiederfährt….

Ganz sicher wird jetzt der eine oder andere einwenden: „Warum gibt es aber eigentlich schon immer Leid? Wir kennen es nicht anders? …. und ich könnte echt drauf verzichten!!!
Warum hat denn diese Liebe nicht schon lange das Leid weggenommen?“
Ich glaube, dass diese Phase in der Menschheitsgeschichte enden wird – Leid, Tod, das Altern usw. kurz gesagt – alles was sich nicht wirklich gut anfühlt für uns – wird es nicht mehr geben ……

Immer wieder, wenn sich gerade etwas gar nicht gut anfühlt für mich – dann frage ich mich: „Ist das denn die Wahrheit?“
und ich komme jedesmal genau zu diesem Punkt:

WIR MENSCHEN GLAUBEN SO VIEL UND LEIDEN – UND DAS KANN NICHT DIE WAHRHEIT SEIN!

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere