Langzeit-Mentoring

ICH HELFE FRAUEN DURCH EIN STARKES MINDSET IN  EIN LEICHTES & SELBSTBESTIMMTES LEBEN

Hallo,

ich bin Baltimore ein wunderschöner, fröhlicher Schmetterling, der meistens federleicht durch die Lüfte fliegt und seine Freiheit genießt.
Meine Freunde nennen mich einfach nur „Balti“, was ich irgendwie cool finde.

… aber wie du es schon ahnst, war ich nicht immer dieser Schmetterling, der ich heute bin … lange Zeit war ich nämlich eine dicke grüne Raupe – was ja eigentlich ganz normal ist und gar nicht schlimm – aber damals ging es mir gar nicht gut!

Ich fühlte mich nämlich immer anders als die anderen und schämte mich sogar für mich selbst.
Ich tat das, was jeder so tut den ganzen Tag und es war langweilig und es stresste mich zugleich.
Es fühlte sich an, wie wenn ich ein Loch in mir hätte, in das immer alles Schöne gleich wieder hineinfiel.
Ich fühlte eine kleine Sehnsucht – eine unbestimmte Sehnsucht – nach etwas anderem.
Aber ich wußte überhaupt nicht, was das war oder wie ich dorthin kommen könnte.
Außerdem war ich ja nichts besonderes und deshalb sollte ich einfach zufrieden sein, mit dem, wie es gerade war.

Andere rieten mir, ich sollte dies und jenes tun – mich anstrengen, mich mehr bemühen, positiv denken … ich strengte mich wirklich wirklich an, aber es hat sich nichts dauerhaft verändert.
Ich war müde – sooooooo müde.

So verging die Zeit. Ich verbrachte mein Leben mit irgendwas – und da war immer noch meine kleine Sehnsucht. Sie wurde jetzt von Tag zu Tag größer.
Ich versuchte sie mit guten Argumenten zu verdrängen, bis ich es fast nicht mehr aushielt.

In dem Augenblick, als ich dachte, dass es mich gleich zerreißen würde, da saß plötzlich, wie aus dem Nichts ein toller bunter Schmetterling vor mir.

Er sah mich an und er schien zu bemerken, dass ich mit etwas fürchterlich kämpfte.
Es war Don – ein majestätischer Schmetterling.
Ich hatte ihn schon öfters bewundert. Fast wäre ich dann immer im Erdboden versunken, so klein fühlte ich mich.
Er schien etwas von dem in sich zu tragen, was ich schon so lange vermißte.

Jetzt saß er direkt vor mir und er begann zu erzählen: „Weißt du, Baltimore, ich weiß, was dich so bekümmert und wonach du so schrecklich Sehnsucht hast. Ich war auch mal eine Raupe, so wie du und ich hatte auch diese Zeit in meinem Leben, in der ich mich alles andere als gut fühlte.
Nichts in meinem Leben schien wirklich so zu klappen, wie ich es mir immer erträumt hatte,  so sehr ich mich auch darum bemühte.“

In diesem Augenblick, als Don mir seine Geschichte erzählte, da keimte in mir Hoffnung auf. Er kennt das alles und was ist er heute?
Ein grossartiger glücklicher Schmetterling.
Er hat das, was ich mir so sehr wünschte.

„Warum ist aus dir letztendlich ein glücklicher Schmetterling geworden? fragte ich Don.
Er antwortete: „Ja, das kann ich dir erzählen, lieber Baltimore. Eines Tages bemerkte ich, dass das Glück ganz tief in mir selbst liegt. Ich hingegen versuchte immer um mich herum alles zu verändern und damit wurde ich nie fertig.

Aber dann fühlte ich diese wundervollen Gefühle tief in mir selbst – sie waren nur ganz klein am Anfang – doch sie brachten mich dazu, mich mir selbst zuzuwenden.
Mit der Zeit wurden sie immer deutlicher und größer, bis sie mich schließlich ganz erfüllten und mein Leben verzauberten.“

Das, was Don mir da erzählte, das faszinierte mich völlig – da zog es mich unwiederstehlich hin!!!
Ich traf mich ganz oft mit Don und er hatte die Gabe, mir meine eigenen Gefühle bewußt zu machen. Er zeigte mir meinen eigenen Schatz, der tief in meinem Innern wohl schon immer dagewesen war.

So verging die Zeit wieder – aber diesmal ging es für mich in eine ganz andere Richtung – ich erkannte mich und meinen eigenen Weg.

Die Zeit mit Don war wunderschön … eines Tages aber, da verspürte ich den Wunsch einfach wegzugehen … ich verabschiedete mich von allen meinen Freunden und ging einfach dahin, wo mein Herz mich hinführte.
Ich verpuppte mich und zog mich in meinen Kokon zurück. Dort war es so herrlich friedlich – ich war ganz für mich alleine und fühlte eine tiefe Geborgenheit, wie nie zuvor in meinem Leben.
Die schlimme Zeit, die hinter mir lag verblasste und meine Gefühle heilten.
All das, was Don mir erzählt hatte begleitete mich die ganze Zeit.

Dann war die Zeit gekommen, meinen Kokon wieder zu verlassen – eng war es geworden da drin.
Jetzt saß ich auf einem Ast im hellen Sonnenschein und sah, wie wunderschön, die Welt doch ist.
Alles schien sich verändert zu haben … und hey, was war denn das? Ich hatte plötzlich zwei wunderschöne Flügel – ICH hatte mich verändert!!!
Jetzt hielt mich gar nichts mehr … im Null Komma Nix lernte ich das Fliegen.

Ich war auf einmal ein großer wunderschöner Schmetterling mit kräftigen Flügeln – das war echt das Letzte, was ich jemals für möglich gehalten hätte.

Schnell flog ich wieder zurück zu meinen Freunden. Ich traf auch Don wieder. Ihm liefen die Tränen über’s Gesicht, als er mich so sah, wie ich jetzt war. Auch ich konnte meine Freude nicht mehr zurückhalten.

Alles war wahr geworden, was Don mir aus seinem Leben erzählt hatte!

Meine große Sehnsucht hatte sich in pures Glück verwandelt!!!

Jetzt sitze ich hier an meinem Lieblingsort, dem kleinen Wasserfall am großen Felsen, wo ich jeden Tag bestimmt einmal lande und Rast mache – ich höre das Plätschern, die Tropfen fallen auf die Steine und das spritzende Wasser funkelt im Sonnenschein – eine magische Welt aus bunten Wassertröpfchen!

Hier fühle ich das Glück ganz tief in mir und ich bin sooooo dankbar für mein wundervolles Leben …

Baltimore

„Der Moment, in dem alles wieder fließt“


Einblick in mein Langzeit-Mentoring

Kennenlernen

Der neue Kunde meldet sich bei mir und wir vereinbaren einen Termin (Videochat) – das Kennenlerngespräch ist immer kostenlos.

Wenn wir uns beide darüber im klaren sind, dass wir zusammenarbeiten möchten, dann vereinbaren wir die Termine – immer für drei Monate im voraus.

Coachingverlauf

Ein Termin pro Monat wird fest vereinbart, ein weiterer Termin steht dem Kunde zur freien Verfügung, den vereinbaren wir kurzfristig.

In intensiven Entwicklungszeiten machen wir auch 1-2 CoachingSessions pro Woche, um am Ball zu bleiben.

Zusätzlich schwöre ich auf WhatsApp Begleitung von Mo-So.
Ich stehe dem Kunden immer zur Verfügung und er stellt mir aus konkreten Alltagssituationen seine Fragen – das hat sich als echter Turbo für die Entwicklung herausgestellt.

Da ich von Herz zu Herz coache und ein persönliches Verhältnis der Kernpunkt meines Mentorings ist, bin ich nur ab 6-12  Monaten buchbar – das Ende der Begleitung bestimmt der Kunde – die Begleitung dauert also bis 12 Monate oder noch länger.

Ziel

Ich coache auf eine stabile Lebensgrundlage und dauerhafte Lebensveränderungen.

Wenn dich das jetzt angesprochen hat und du spürst, dass ein Langzeit-Mentoring für dich genau das ist, was du dir jetzt wünschst, dann kannst du dich über E-mail bei mir melden … freu mich auf dich ♥